Seite wählen

In der zweiten Instagram-Woche vom 6. November bis zum 12. November posteten Ute und Andreas aus der Zeloh unterm Förderturm. Beide hatten sichtlich Spaß daran und zeigten trotz des Lockdowns ansteckenden Optimismus. Die Wochen der Schließung nutzen sie, um Ideen und Gestaltung des Restaurants weiterzuentwickeln.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Die nächste Insta-Woche #meinLohberg übernehmen Ute und Andreas (beide rechts) von der Zeloh, hier zu sehen mit den beiden supernetten Kolleginnen Angela und Marie. „Wir sind todtraurig, dass wir im November wegen des #Lockdown schließen müssen. Die nächsten Wochen wollen wir nutzen, um Neues für das Restaurant zu entwickeln“, kündigen sie an. Wir sind gespannt und freuen uns auf eure Bilder! Unter #meinLohberg zeigen Bewohner des Stadtteils Bilder aus ihrem Alltag in und um #Lohberg. In dieser Woche: Ute und Andreas von der Zeloh Mehr über die Aktion unter dem Link in der Bio #lohberg #dinslaken #gutenachbarschaft #ehrenamt #ruhrpott #ruhrgebiet #früherwarhierkohle #ruhrpottliebe #zeche #zechelohberg #füreineoffenegesellschaft

Ein Beitrag geteilt von Lohberg Mittendrin (@lohbergmittendrin) am

Hast auch du Lust, eine Woche lang den Instagram-Account von Lohberg Mittendrin zu übernehmen? Dann schreib uns eine PN über Insta, Facebook oder per Mail an info@lohberg-mittendrin.de. Wir freuen uns über jede Nachricht!

Bilder aus Woche 1 von #meinLohberg mit Ratsherr Remzi Ugur findest du beim Klick zur nächsten Seite, ganz unten.