Seite wählen

Marktplatz, Hünxer Straße, Kiosk und mehr: Was wollen die Parteien in
Lohberg verändern, was haben sie im vergangenen Jahr erreicht? Die PARTEI hat uns
als zweite Ratsfraktion geantwortet – mit der ihr eigenen Ironie.

Hier die Antworten der PARTEI auf unsere Frage, welche Themen und
Forderungen für sie in Lohberg im Jahr 2024 wichtig sind, was sie erreichen
konnte und was es schwierig macht, die selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Kleine Vorabbemerkung von Mittendrin: Bei der PARTEI weiß man manchmal nicht so genau, woran man mit ihr ist, weil sie sich als Parodie auf die anderen Parteien versteht.

Hünxer Straße beruhigen

Die PARTEI: „Wir haben uns dafür eingesetzt, dass der Verkehr auf der Hünxer Str. auf 29 km/h beruhigt wird. Der ursprüngliche Plan, die Premium-Siedlung „Neu-Lohberg“ durch eine Mindestgeschwindigkeit von 70 km/h von „Alt-Lohberg“ abzugrenzen und nebenbei die Nordtangente überflüssig zu machen, wurde spontan verworfen. Hierfür haben wir uns eines etablierten politischen Leitsatzes bedient: Was kümmert uns unser Geschwätz von gestern.“

Mittendrin-Kommentar: Ernsthafte (hahaha) Bemühungen der PARTEI, den Verkehr auf der Hünxer Straße zu beruhigen, sind uns nicht bekannt. Laut Bericht der NRZ prüft die Stadt derzeit, die Geschwindigkeit auf 40 km/h zu reduzieren. Beantragt hatten das SPD und UBV.

Zur Belebung des Marktplatzes und dem Thema Denkmalschutz liegen uns von der PARTEI keine Pläne vor. Dafür aber zur Blauen Stunde…

Blaue Stunde

Die Partei: „Nach unseren guten Vorsätzen für das Jahr 2023 können wir
auch ein positives Resümee unserer Arbeit rund um Lohberg ziehen. Es gab zum
Beispiel zwei öffentliche Termine in der Blauen Bude mit jeder Menge Eierlikör
und guten Ergebnissen.

Unter anderem entstand dort die Idee, dass die Blaue Bude im
Jahr 2024 mobil werden soll. Das Ziel: Die Politiker:innen kommen direkt zu den
Bürgerinnen und Bürgern, auf den Marktplatz, den Spielplatz oder zum Käffchen
an den Gartenzaun. Unser Haus- und Hof-Architekt steht in den Startlöchern, um
das Vorhaben mit Rat und Tat zu unterstützen.“

Mittendrin-Kommentar: Stimmt, so hatten wir das im Bilanzgespräch mit allen beteiligten Parteien verabredet und freuen uns auf das, was das Jahr noch bringt.

Weitere Pläne der PARTEI

„Festiwahl“ auf dem Marktplatz: „Es schlummert eine weitere ganz besondere Veranstaltung in den Köpfen. Gemeinsam mit anderen Parteien und Lohberger Institutionen möchten wir das sogenannte „Festiwahl“ auf dem Lohberger Marktplatz veranstalten. Das Orgateam ist heiß wie Frittenfett und fischt bereits Grundeln aus den umliegenden Gewässern, um die Besucher:innen mit lokalen Spezialitäten zu verköstigen.“

Weitere Hinweise der PARTEI

Sanierung der Bezirkssportanlage: „Apropos Geschwätz: Das gab es auch viel beziehungsweise zunächst erst einmal wenig bis gar nicht rund um das Thema „Sanierung der Bezirkssportanlage“. Im Rahmen von Gesprächen und in den Ausschüssen haben wir
dafür gesorgt, dass den Beteiligten ein Licht auf und den Fußballfreund:innen
an geht. Jetzt kann endlich wieder abends gebolzt werden.“

Mittendrin-Kommentar: Inwieweit sich die PARTEI erfolgreich dafür eingesetzt hat, dass an den Trainingsplätzen am Fischerbusch das Flutlicht installiert wurde, können wir nicht überprüfen. Laut Stadt haben u.a. Lieferengpässe zu der erheblichen Verzögerung geführt.

Alles im Überblick

Soweit die Antworten der Partei Die GRÜNEN. Wer vergleichen möchte, kann sich gerne umschauen in den bisherigen Folgen. Bisher (14. Februar 2024) geantwortet haben

>>>Die LINKE

>>>die PARTEI und

>>>die UBV

>>>die GRÜNEN

Antworten von CDU, SPD, FDP und AWG liegen zu unserer Anfrage vom 5. Januar bislang nicht vor (14.2.).

Wenn Ihr wissen möchtet, was die Parteien vor einem Jahr zu ihren Zielen für Lohberg gesagt haben, findet Ihr >>>hier ihre Antworten.