Seite auswählen

Wie viele Stunden arbeiten Sie? Was macht das Angebot zu einem besonderen? Und warum Standort Lohberg? Unternehmer/innen aus dem Stadtteil beantworten den Fragebogen von Mittendrin. Diesmal hat Werner Heuking von der Kreuzapotheke unsere Fragen beantwortet.

Herr Heuking, wie läuft das Geschäft?

Gut!

Worin besteht die Geschäftsidee?

Die Arzneimittelversorgung und die Beratung dazu sicherstellen.

Was ist das Besondere an eurem Produkt?

Die Produkte sind Apotheken- und verschreibungspflichtig.

Wie viel Stunden Arbeit investieren Sie täglich in den Job?

Ich arbeite ca.10 Stunden täglich an 5 Tagen in der Woche.

In unserer Serie porträtieren wir Unternehmen, die eng mit Lohberg zu tun haben. Die Redaktion freut sich über Vorschläge und Hinweise!
Wer sind eure Kunden, wen wollt ihr erreichen?

Zu uns kommen kranke Menschen , die entweder vom Arzt kommen und Medikamente brauchen oder Kranke ohne Arztbesuch. Menschen, die in vielen Fällen Rat und Hilfe brauchen.

Wann haben Sie das Unternehmen gegründet?

1979

Wo wollt ihr in 5 Jahren stehen (Stichwort: Global player) ?

Wir werden unsere Dienstleistungen ausweiten. Die Digitalisierung verlangt noch mehr Nähe zum Patienten/ Kunden.

Standortentscheidung: Warum Lohberg?

Lohberg steht für Vielfalt, ein liebenswertes Publikum, das für Zuneigung steht. Bergleute, die zusammenstehen.

Was macht Spaß an Lohberg, was nervt?

Die Arbeit macht hier sehr viel Spaß, siehe oben. Der Din-Service schwächelt, die Polizei könnte „pfiffiger“ sein.


Serie Unternehmen in Lohberg.

Bisher erschienen

Jens Förster vom Johannesplatz

Kultura Pflegedienst – Pflege nach kulturellem Bedarf

Pin It on Pinterest

Share This