Seite auswählen

Die Moschee-Gemeinde in Lohberg hat einen Vorstand mit vielen neuen Gesichtern gewählt. Um die vielen Aufgaben auf mehrere Schultern verteilen zu können, arbeiten nun 13 Männer und Frauen mit.*

Ende November tagte die Vollversammlung und stimmte ab. Die Entscheidung fiel einmütig. Um das erfahrene Führungstrio aus Özkan Yildiz (1.Vorsitzender), Ayhan Dogruyol und Adem Duyşak (beide stellvertretende Vorsitzende) schart sich nun ein Team, das zum ersten Mal im Vorstand mitarbeitet.

„Ich bin noch ganz frisch hier, aber freue mich sehr auf die Aufgaben“, sagt Mehmet Keles. Als neuer Sekretär wird er zukünftig für den ganzen Schriftverkehr verantwortlich sein. Briefe, Protokolle, Einladungen, all das.

630 Mitglieder in der Gemeinde

Metin Geyik und Vahdet Kirli kümmern sich in Zukunft als Buchhalter um die Finanzen und die Verwaltung der Beiträge. 630 Mitglieder zählt die Gemeinde inzwischen, da kommt einiges zusammen.

Aliçan Şahin, hier bei Mittendrin schon allein wegen seiner sportlichen Erfolge mit der Eisstock-Challenge bekannt, wird sich in den kommenden drei Jahren als Jugendkoordinator einbringen. Er ist erster Ansprechpartner für die Jugendabteilung.

Beratung über inhaltliche Schwerpunkte

Als weitere Beisitzer wurden außerdem Şaban Çelik, Murat Çaliskan und Mansur Özcan berufen. Hinzu kommen als quasi angeborene Vorstandsmitglieder die Leiter der Frauen, Eltern- und Jugendabteilung. Sie werden noch bis Ende des Jahres gewählt.

Ende Dezember werden die Vorstandsmitglieder dann zu einer Klausurtagung zusammenkommen und sich Gedanken über die inhaltlichen Schwerpunkte der kommenden drei Jahre machen. Schon allein die Pflichttermine wie das jährliche Gemeindefest und Ausflüge wollen organisiert werden.

Wir wünschen dem neuen Team viel Erfolg!

*Das kennen alle, die ehrenamtlich arbeiten: Niemals haben alle gleichzeitig Zeit für ein Treffen.Auf unserem Foto sind immerhin sieben Vorstandsmitglieder zu sehen.


Links

Gemeindefest 2018: Der ganze Stadtteil auf den Beinen

Ramadan 2017: Fastenbrechen – ein großes Miteinander

Umfrage: Ramadan – ist das nicht hart?

Pin It on Pinterest

Share This