Seite wählen

2018 ist in der Blauen Bude mehr los denn je. Das neue Programm strotzt vor Ideen und Angeboten für lebendige Nachbarschaft in Lohberg. Hier ein paar ausgewählte Highlights.

Lohberg ist Vielfalt. Und genau das haben sich die Buden-Gestalter vom Forum Lohberg auch für die Blaue Bude zu eigen gemacht. Bester Beleg dafür: Das mit Liebe und Entdeckergeist zusammengestellte Programm für das Jahr 2018. Hier trifft Bergbautradition auf moderne Kunst, Patchwork auf Pflanzenbörse, Kinderfest auf Lohberg-Entdeckungstour für Senioren.

Die Zahl der Veranstaltungen hat sich vervielfacht. Neu und regelmäßig dabei ist etwa Pinos Treff, eine Einladung zum Treffen, Kochen und Klönen mit dem Dinslakener Original Giuseppe Peppino Juliano (ja genau, der mit dem Comic-ferd und den Ruhrpottsprüchen ;-)). Ebensfalls neu und mehrfach im Kalender steht das Angebot, eine Quilt – und Patchworkgruppe zu besuchen.

Pflanzenbörse im April

Neugierig machen außerdem Veranstaltungs-Ideen, wie es sie in dieser Form in Dinslaken noch nicht gab: So soll es am 29. April eine Pflanzenbörse namens „Pflanzzeit – tausche scharfe Chili gegen grüne Gurke“ geben, bei der sich Garten- und Pflanzeninteressierte treffen, handeln und austauschen können. Unterhaltsames verspricht außerdem der Mini-Workshop „Faszination der Zauberkunst“ mit dem Zauberer Mandino. Zudem stehen einige externe Ausstellungs-Termine in der Galerie 399 an, schräg gegenüber auf der Hünxer Straße.

Selbstverständlich sind auch bewährte Themen im Programm. Das Grubenpferd und Geschichten aus der Gezähekiste pflegen die Bergbautradition, die Lohberger Rentnerband lädt wieder zum Boccia-Spielen ein. Das hat schon 2017 großen Anklang gefunden, wie auch das Video mit dem Zusammenschnitt der Höhepunkte 2017 zeigt.

Tipps für die nächsten Wochen

Hier vorab einige der in naher Zukunft bevorstehenden Termine, die einen Blick verdient haben. Den gesamten Überblick findet ihr unten am Ende des Textes :

  • Pinos Treff: Kunst – Politik – Kultur
    14. März – 18 Uhr
    Giuseppe Peppino Juliano ist in den 90ern mit den Cartoons vom „Ferd“ bekannt geworden. Gemeinsam mit Gilbert Kuczera wird er nun die Reihe „Pinos Treff“ in der Blauen Bude umsetzen. Die Punkte die zur Diskussion gestellt werden gemeinsam festgelegt: ob tagespolitisches, langfristige Entwicklungen, lokales, globales, kulturelles, tiefsinniges und auch banales – unterschiedlichste Themen sind möglich. Im Anschluss kann wahlweise und nach Stimmung die Gitarre bemüht oder Spaghetti gekocht werden. Alle sind herzlich eingeladen, zum Zuhören, Mitquatschen, Mitsingen und Mitessen!
  • Ralf Bröcker liest: „Komm, wir machen uns mal ganz leicht!“ – Geschichten die die Seele streicheln
    21. März 19 Uhr
    Ralf Bröcker liest nun bereits zum dritten Mal in der Blauen Bude. Im Rahmen seiner Ausbildung als Coach lernte Bröcker Erzählformen kennen, die nicht nur in andere Welten entführen, sondern auch befreiende Kraft entfalten können. Geschichten, die die Seele streicheln, nennt Bröcker sie. Dabei werden Problemstellungen und Lösungsangebote in Erzählungen eingebunden. Was sich zunächst abstrakt anhört, kann sehr lebendige Formen annehmen. So schrieb Bröcker schon eine Fortsetzung von „Hänsel und Gretel“ aus Sicht der Protagonisten. Nun laden die Erzählungen die Zuhörer ein, selber den Weg aus ihrem Hexenhaus heraus zu wagen. Da die Anzahl der Plätze in der Blauen Bude begrenzt ist, bitten die Veranstalter um eine Platzreservierung unter 01 777 444 871.
  • Faszination der Zauberkunst – erklärt und gezeigt von Mandino
    25. März – 11 Uhr
    Der „große Mandino” macht seinem Namen alle Ehre: 1,92 Meter ist der Zauberer lang. Er war am Tag der Trinkhalle 2016 zu Gast an der Blauen Bude und hat seine Zuschauer mit seinen Tricks Kinder und Erwachsene in seinen Bann gezogen. Schon als Kind hat sich Jürgen Laps für das magische Hobby interessiert. Aber wie wird man eigentlich Zauberer, kann man das lernen, gibt es Trickkisten für die Zauberkunstsstücke? Jürgen Laps wird einen Einblick hinter die Kulissen gewähren und Rede und Antwort stehen.
  • Patchwork und Quiltgruppe – Neugierige sind herzliche willkommen
    28. März – 14 Uhr
    Bereits seit einiger Zeit trifft sich eine Gruppe von Frauen einmal im Monat nicht nur zum gemeinsamen Arbeiten, sondern auch zum Unterhalten Spaß haben. Beim Patchworken (Flickwerk) werden verschiedene Teile – aus Stoff, Leder Leinen oder anderen Materialien – aneinandergenäht. Von Decken bis zu Kunstwerken werden hier unterschiedlichste Textilien angefertigt. Die Gruppe hat nun beschlossen, sich 2018 in der Blauen Bude zu treffen. Die Frauen laden Interessierte und Neugierige ganz herzlich ein, sie in der Blauen Bude zu besuchen!
  • Senioren erkunden Lohberg
    6. April – 11 Uhr
    Seniorengruppen sind herzlich willkommen: es wird die Historie der Zechenkolonie vermittelt und ein Einblick in das heutige Leben in Lohberg gegeben. Das Ledigenheim und sein DIZeum stehen ebenso auf dem Programm wie die Erkundung des Bergparks. Je nach körperlicher Fitness der TeilnehmerInnen wird das Programm angepasst. Und selbstverständlich gibt es auch einen Kaffee in der Blauen Bude. Programm 1-2 Stunden, nur nach vorheriger Anmeldung.

Zuguterletzt noch ein Extra-Hinweis: Die Blaue Bude hat nicht nur ein neues Programm, sondern auch eine neue Homepage. Dort findet ihr auch den aktuellen Flyer mit allen Terminen in der Übersicht zum Download. Über die kommenden Veranstaltungen berichten wir aber auch selbstverständlich hier im Kalender auf Mittendrin und bei Facebook.

Die Programmübersicht könnt ihr mit einem Klick auf das Bild vergrößern.

Fotos und Flyer: housegrafic

Pin It on Pinterest

Share This