Seite auswählen

Seit wenigen Wochen ist die Grundschule offizieller Projektpartner des RCE-Ruhrprogramms der UNESCO, einer Organisation der Vereinten Nationen. Anlass: das Pilotprojekt „Rucksack Schule mit Sevengardens“.

Dieses Projekt hatte die Schule gemeinsam mit dem Kommunalen Bildungszentrum auf den Weg gebracht. „Seven Gardens“ versteht sich als globales Netzwerk von Gruppen, die Färbergärten anlegen und aus Pflanzen natürliche Rohstoffe gewinnen, um daraus Farben herzustellen. Die Idee dahinter: Mit den wiederbelebten Methoden sollen Erziehung und Bildung, Naturschutz, Entwicklungshilfe und internationale Gesinnung gefördert werden.

Anfang September wurde der Einsatz auf der Nachhaltigkeitsmesse „Fair Friends 208“ in Dortmund gewürdigt. Schule und Zentrum wurden offiziell zu Bildungspartnern des RCE-Ruhr ernannt. Im Rahmen des so genannten „World Action Program“ (WAP) der UNESCO wird mit diesem Projekt die nachhaltige Förderung, Bildung und Ausbildung im Schulbereich gefördert.

Alle Beteiligten erhalten die Chance, ihre Zukunft selbst gestalten zu können. Die Arbeit der Eltern innerhalb des Projektes hat einen hohen Stellenwert und verlinkt Schule, Elternhaus und außerschulische Lernorte miteinander. Das Einbringen nachhaltiger Ziele in den Schulalltag und das familiäre Umfeld hilft dabei,das weltweite WAP-Netzwerk der UN zu verdichten.

 

Mehr zur Grundschule Lohberg

>>>Seven Gardens: Eltern, Lehrer und Erzieher ackern im Schulgarten

>>Großes Fest an der Grundschule Lohberg

>>>Bilderstrecke: So sieht es auf der Baustelle Grundschule Lohberg aus

Pin It on Pinterest

Share This