Seite wählen

Die Stadt Dinslaken hat ihre Pläne für einen Umzug der Bücherstube auf das Zechengelände vorerst aufgegeben. 

„In der Tat war es ein Gedanke, die Bücherstube aus dem Ledigenheim zum Neubau der Kita zu verlagern“, entgegnet Thomas Pieperhoff von der Stadtverwaltung auf Anfrage von Lohberg Mittendrin.

Klare Ansage

Es sei jedoch schnell deutlich geworden, dass der Vorschlag keine politische Mehrheit finden würde. Daher werde dies auch nicht weiter verfolgt. „Die Bücherstube bleibt im Ledigenheim“, so die klare Ansage der Stadt. 

Vor rund drei Wochen, Ende November, hatte die Umzugsidee Schlagzeilen gemacht. Die geplante Kita auf dem Grundstück der alten Heizzentrale um eine Etage aufstocken und dringend benötigte neue Räumlichkeiten schaffen, lautete der Kern des Konzepts. Aber schon damals fielen die ersten Reaktionen auf den Vorschlag von Sozialdezernentin Christa Jahnke-Horstmann skeptisch bis vernichtend aus. 

Sorge um Attraktivität des Marktplatzes

Die größten Bedenken machten sich daran fest, dass der alte Stadtteil rund um den Marktplatz durch den Wegzug der Bücherstube geschwächt werden könnte. Dabei hatten zuvor schon die Pläne für die Neuansiedlung eines Supermarkts an der Hünxer Straße die Sorge ausgelöst, dass der Einzelhandel am Markt in Zukunft leiden würde.

Update 9.Januar 2019: Die Stadt Dinslaken teilt in einer Pressemitteilung nochmals mit, dass mit der Bücherstube geplant ist. Darin heißt es zur Begründung:

Hintergrund der Überlegungen war, der Bücherstube und ihren Nutzerinnen und Nutzern auf dem Zechengelände ein verbessertes Raumangebot zur Verfügung stellen zu können sowie zwei Lohberger Bildungseinrichtungen – Kita und Bibliothek – auf dem Grundstück der alten Heizzentrale zusammenzuführen.

Pressemitteilung der Stadt Dinslaken

Die Stadtverwaltung werde die Planungen für den Kita-Neubau nun ohne die Bücherstube fortsetzen. Wie bisher werde die Planung in enger Abstimmung mit der AWO als Träger der Kita erfolgen.

Mehr dazu

NRZ Dinslaken: Stadt stellt Pläne für Umzug der Bücherstube im Ausschuss vor

NRZ Dinslaken: Caritas verärgert über Umzugspläne für die Bücherstube

Lokalkompass: CDU setzt sich für Verbleib der Bücherstube ein

Stadtteilplanung: Angst um den Johannesplatz

Pin It on Pinterest

Share This