Seite wählen

Die Stadt Dinslaken untersagt zum Jahreswechsel 2020/2021 Silvesterfeuerwerk an zahlreichen Orten im Stadtgebiet. Verboten ist die Verwendung von Feuerwerkskörpern und Pyrotechnik. Auch Lohberg ist betroffen.

Bild von Hans Braxmeier auf Pixabay 

Betroffen sind von dem Verbot der Johannesplatz, der Bergpark und auch der Parkplatz an der Industriestraße vor dem Abenteuerspielplatz. Auch auf Parkplätzen, die zu Geschäften gehören, darf nicht beböllert werden.

Für das weitere Stadtgebiet nennt die Stadt in einer Pressemitteilung außerdem folgende Orte:

– Jahnplatz,
– Neutorplatz,
– Altmarkt,
– Marktfläche Baßfeldshof (gegenüber der Gebäude Baßfeldshof 1-9),
– Parkplatzfläche an der Straße Am Neutor (zwischen Hans-Böckler-Straße und Neutorplatz),
– Parkplatzfläche an der Straße Am Pollenkamp (zwischen Hans-Böckler-Straße und
  Alleestraße),
– Parkplatz- und Grünflächen an der Straße Auf dem Loh (zwischen Fichtenstraße und
  Berthold-Schön-Weg),
– Grün- und Straßenflächen am Kreisverkehr Friedrich-Ebert-Straße bis 50m in jede Straßeneinmündung (Schillerstraße, Wallstraße, Friedrich-Ebert-Straße und Althoffstraße),
– Stadtpark.

Das Verbot soll verhindern, dass sich viele Menschen treffen, um gemeinsam Silvester zu feiern. Auch über Silvester heißt es wegen der Corona-Pandemie: Kontakte unbedingt vermeiden, schützt euch und andere vor Ansteckung! Gelingt es nicht, die Zahl der Erkrankten zu senken, sind auf den Intensivstationen bald keine Betten mehr frei. um Kranke und Verletzte zu versorgen.

Grundlage des Verbots ist die Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Sie regelt, dass zum Jahreswechsel 2020/2021 öffentlich veranstaltete Feuerwerke sowie jede Verwendung von Pyrotechnik auf publikumsträchtigen Plätzen und Straßen zu untersagen sind. Weiteres regelt die jeweilige Kommune.

Weitere Informationen dazu befinden sich im Amtsblatt der Stadt Dinslaken, das am 21. Dezember erschienen ist. Es kann auch online eingesehen werden: www.dinslaken.de/de/aktuelles-termine/amtsblatt