Seite auswählen

Es ist schon wieder ähnlich trocken wie 2018. In den vergangenen Tagen war ein Einsatzwagen der Feuerwehr unterwegs, um Pflanzen im Bergpark und auf dem Zechengelände mit Wasser zu versorgen.

Bewässert wird nach Angaben der Stadt Dinslaken nicht nur im Bergpark, sondern auch auf der Freizeitanlage Ziegelstraße oder an der Rotbachstraße. Teilweise pumpen die Einsatzkräfte bis zu 20.000 Litern pro Tag durch die Schläuche, heißt es.

Die Bilder der steppenähnlichen Landschaft im Bergpark oder auch am Abenteurspielplatz sind noch gut in Erinnerung. Und auch 2019 war der Juni schon wieder zu trocken.

Für die Stadt war das Grund genug, Bäume und Pflanzen in Dinslaken mit Wasser zu versorgen. Vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind jeden Tag ausschließlich zu diesem Zweck im Einsatz, heißt es aus der Pressestelle.

Über Fässer mit einem Fassungsvermögen von bis zu 2000 Litern und Standrohre wird das Wasser weitergegeben: Über 80 Blumenkästen mit Wechselbepflanzung, 140 frisch gepflanzte Jungbäume sowie zahlreiche weitere jüngere Bäume und 120 Bodendecker im Stadtgebiet kommen in den feuchten Genuss.

Pin It on Pinterest

Share This