Seite auswählen

Der Integrationsbeauftragte der Stadt Dinslaken hat uns gefragt, ob wir das Angebot unterstützen wollen, in einer lockeren Atmosphäre mit anderen das Deutschsprechen zu üben. Und ob!

In den ersten Wochen nach seinem Amtsantritt hat Şenol Keser, Integrationsbeauftragter der Stadt Dinslaken, uns in in einem langen Interview erklärt, er wolle erstmal herausfinden, was sich die Menschen denn wünschen. Zahlreiche Rückmeldungen zeigten ihm, dass vor allem neu Zugewanderten das Deutschsprechen im Alltag noch schwer fällt.

Rückfragen zum Angebot könnt ihr direkt an den Integrationsbeauftragten richten unter 02064 66319 oder per Mail an integration@dinslaken.de
Daher gibt es nun eine Neuauflage des Programms „Gemeinsam Deutsch sprechen“: Es richtet sich an Geflüchtete, aber auch an Menschen, die in einer ungezwungenen Runde einfach das Deutschsprechen üben wollen. Wer als selbst Lust dazu hat oder Menschen kennt, die daran Interesse haben könnten, ist herzlich eingeladen.

Das Angebot ist kostenlos.

Bei „Gemeinsam Deutsch sprechen“ handelt sich um eine Runde, die von Sprachlehrern begleitet wird. Die Treffen finden jeden Mittwoch und Freitag in der Stadtbibliothek und freitags zusätzlich auch in der Evangelischen Kirchengemeinde in Hiesfeld statt – nur nicht in den Schulferien.

Themen aus dem Leben

Das Angebot ist offen für jeden, der die deutsche Sprache verbessern und üben will. Genauso wie die Teilnehmenden sind auch die Themen vielfältig – es geht um Essen, Arbeit, Berufe, Schule, Länder und alltägliche Situationen. Das Angebot ist kostenlos und kann ohne Anmeldung in Anspruch genommen werden.

Projektpartner sind neben dem Integrationsbeauftragten die Stadtbibliothek, die Volkshochschule, Dinslaken-kocht und die Bildungskoordinatorin für Neuzugewanderte vom Kommunalen Integrationszentrum Wesel Frau Dr. Nadia Kraam.

Was sagt Lohberg zu dem Angebot?

Frage an Lohbergerinnen und Lohberger: Habt ihr grundsätzlich Interesse, würdet euch aber lieber in Lohberg treffen? Dann schreibt uns doch eine kurze Nachricht an info@lohberg-mittendrin.de, wir sammeln die Rückmeldungen und geben das an die Stadt weiter. Da ist bestimmt was möglich!


Download

Einen Flyer mit allen Infos zum Angebot zum Ausdrucken findet ihr –> hier anbei als PDF..

Pin It on Pinterest

Share This