Seite wählen

Liebe Leser*innen,

besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Dieser Artikel soll Ihnen in Zeiten des sog. Corona-Virus einige Anregungen und Ideen, sowie Empfehlungen für Aktivitäten zur Beschäftigung von Kinder und Jugendlichen bieten.

Bitte beachten Sie stets die aktuellen Entwicklungen in den Nachrichten, die Verhaltensempfehlungen des Robert Koch Institutes, sowie die Anweisungen der Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung. Bitte halten Sie sich dabei unbedingt an die Empfehlungen: Sozialkontakte möglichst vermeiden, die notwendigen Hygienevorgaben einhalten und auch den besonderen Schutz der Risikogruppen in Ihrem Verhalten zu berücksichtigen.

Zudem ist leider auch der Aufenthalt auf Spiel- und Bolzplätzen mittlerweile untersagt. Außerdem sollten Kinder möglichst nicht in die Obhut von Menschen höheren Alters oder von Menschen mit Vorerkrankungen gegeben werden. Bitte seien Sie solidarisch und schützen Sie sich und ihre Mitmenschen!

Nachtrag: Hier eine Handreichung für Eltern vom BBK

Anregungen & Ideen für Indoor-Aktivitäten:

  • Lesen, Vorlesen, Hörbücher, Geschichten erzählen und Geschichten erfinden

Nutzen Sie ihre Phantasie oder greifen Sie auf die vielfältigen Werke der Kinder- und Jugendliteratur zurück. Nutzen Sie auch das große Angebot von E-Books & Hörbüchern aus dem Internet.

  • Malen, Basteln & Handarbeit

Seien Sie kreativ und nutzen Sie gerne alltägliche Gegenstände wie Klopapierrollen, Joghurtbecher, Strohhalme oder Zeitungen und Magazine (z.B. für Kollagen). Insbesondere im Internet finden sich unzählige Ideen und Anregungen rund um die Themen Malen, Basteln & Handarbeit (z.B. malen mit Wasser-, Kreide- und Wachsmalfarbe, schneiden & kleben, kneten, prickeln, filzen, stricken, quilten usw.).

  • Musik hören, singen, musizieren

Nutzen Sie die Gelegenheit, um zuhause die alten Musikinstrumente wieder aufleben zu lassen, oder nutzen Sie einfache Alltagsgegenstände (Töpfe, Besteck usw.) und starten ein gemeinsames Konzert. Singen Sie gemeinsam mit Ihren Kindern oder geben Sie Ihren Kindern die Möglichkeit, das weite Feld der verschiedenen Musikrichtungen kennen zu lernen. Vielleicht wählen Sie heute einmal eine ungewohnte Stilrichtung. Auch hier bieten Portale wie Youtube oder Anbieter wie Spotify eine riesige Auswahl.

  • Gedichte und Reime lesen und lernen

Die meisten Erwachsenen werden sich noch an den ein oder anderen Reim aus der eigenen Schulzeit erinnern. Nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie diese Ihren Kindern näher. Dies trainiert das Gedächtnis und fördert das Sprachverständnis.

  • Spielen Sie Gesellschaftsspiele

Ob „Mensch ärger dich nicht“, „Puzzle“, „Memory“ oder „Ich sehe was, was du nicht siehst“: es gibt eine riesige Auswahl von unterschiedlichen Gesellschaftsspielen. Einige davon erfordern nicht einmal Spielmaterial, andere gibt es mittlerweile auch in digitaler Form. Nutzen Sie diese Form der gemeinsamen Aktivität mit Ihren Kindern. Auch hier müssen die Kinder ihren Kopf anstrengen, müssen nachdenken, sich Sachen merken und lernen Regeln zu befolgen.

  • Verkleiden & Theater spielen

Die Phantasie von Kindern ist oft grenzenlos. Erlauben Sie Ihren Kindern, sich auszutoben und eigene Welten zu erfinden. Vielleicht übernehmen Sie selbst eine Rolle und mischen das Ganze etwas auf?

  • Tanzen und Choreografien einstudieren

Nehmen Sie sich Zeit für etwas Verrücktes. Studieren sie mit Ihren Kindern eine Choreografie ein. Vielleicht teilen Sie diese mit anderen und starten einen Trend? Tanz und Bewegung fördern die motorischen Fähigkeiten und geben die Möglichkeit überschüssige Energie loszuwerden.

  • Zaubertricks & Rätsel

Nutzen Sie die Gelegenheit um einen wirklich guten Zaubertrick zu lernen. Oder versuchen Sie sich mit Ihren Kindern an einem kniffeligen Rätsel. Auch hier gibt es eine Vielzahl von Anregungen im Internet.

  • Kochen und backen

Ihr Kind langweilt sich während es auf das Mittagessen wartet? Zeigen Sie wie es geht. Kochen und backen Sie gemeinsam. Dabei lernen die Kinder viele praktische Dinge und erfahren vielleicht noch etwas über die Lebensmittel die Sie nutzten.

  • Fernsehen, Computer und Konsole

Natürlich können auch in diesen Tagen Angebote rund um das Fernsehen, den Computer oder die Spielekonsole genutzt werden. Bitte achten Sie jedoch auf die Inhalte die Ihre Kinder konsumieren, wie auch auf die empfohlenen Zeitspannen für die Nutzung. Es gibt eine Vielzahl von Fernsehangeboten und Spielen die für Ihre Kinder geeignet sind. Bei einigen kann dabei sogar noch eine Menge gelernt werden. Informationen zum Umgang mit Medien finden sich unter anderem auf der Seite von klicksafe.de.

  • Fotographien, Videos & Livestream

Zeigen Sie Ihren Kindern, wie sie eigene Fotos oder Videos machen und erstellen können. Nutzen Sie die technischen Möglichkeiten auch, um z.B. mit Oma und Opa in Kontakt zu bleiben.

  • Youtube, Fernsehen und Co.

Nutzen Sie auch die Medien für ihre Zwecke. Auf Plattformen wie Youtube, gibt es  eine große Auswahl von interessanten Inhalten: Musik, Unterhaltung, Dokumentationen und Erklär-Videos wie „die Sendung mit der Maus“. Das Angebot ist riesig! Vielleicht lassen Sie sich hier auch einmal etwas von Ihren Kindern zeigen. Wo und wie bewegen sich Ihre Kinder sonst in der digitalen Welt? Bitte achten Sie hier jedoch auf die Nutzungsdauer und die Inhalte. Nicht alle Inhalte im Internet sollten auch für Kinder zugänglich sein.

  • Lernen, lernen und lernen

Auch wenn Ihre Kinder im Moment den Kindergarten oder die Schule nicht besuchen können: Früher oder später geht es wieder weiter! Also nutzen Sie die Gelegenheit um Ihre Kinder beim Lernen zu unterstützen. Nutzen Sie dafür die Unterlagen von Kita oder Schule, oder aber die unzähligen digitalen Angebote im Internet. Bitte konzentrieren Sie sich dabei auf die Wiederholung von bereits gelernten Inhalten, oder stimmen Sie sich mit den Erzieher*innen oder Lehrer*innen Ihres Kindes ab. Denn oft ist es für Kinder schwierig, falsch eingeprägte Inhalte wieder zu verlernen.

Anregungen & Ideen für Outdoor-Aktivitäten:

Bitte beachten Sie, dass es hier bereits einige Einschränkungen gibt! Der Besuch von Spiel- und Bolzplätzen ist in Nordrhein-Westfalen mittlerweile leider untersagt. Dennoch kann es eine gute Idee sein, sich an der frischen Luft zu bewegen. Denn dies stärkt das Immunsystem und stillt den natürlichen Bewegungsdrang der Kinder. Bitte achten Sie dabei unbedingt auf die Vorgaben der Behörden (u.a. nur kleine Gruppen, Abstand halten, Hygienemaßnahmen)!

  • Spaziergänge
  • Die Natur in der Umgebung mit Lupe oder Mikroskop erkunden
  • Etwas über Tiere und Pflanzen lernen
  • Naturmaterialen zum Basteln und Spielen sammeln
  • Mit dem Hund Gassi gehen
  • Im Wald spielen (Buden bauen, Hindernisparcours, Höhlen usw.)
  • Fangen, Verstecken usw. spielen
  • Fahrrad fahren, Seil- oder Trampolinspringen, turnen, Spiele spielen (z.B. Ballspiele wie Fußball, Handball, Volleyball, Federball und viele mehr)
  • Mit Kreide malen
  • Usw

Erklärung der Situation auch für Kinder

Auch für unsere Kinder und Jugendlichen ist es nicht immer einfach, mit der aktuellen Situation umzugehen. Daher sprechen Sie mit Ihren Kindern über das Thema (natürlich entsprechend des Alters)! Nutzen Sie auch gerne Angebote aus den Medien, damit Ihre Kinder besser mit der Situation umgehen können. Denn oft verstehen Kinder viel mehr als man denkt oder sie bekommen zumindest mit, dass es sich aktuell um eine ungewöhnliche Situation handelt. Dies kann bei den Kindern zu Verunsicherung führen.

Hier ein Beispiel-Video für die Erklärung:

Viele weitere Informationen aufgearbeitet für Kinder finden sie hier!

Natürlich ist dies nur eine kleine Liste von möglichen Aktivitäten. Nutzen Sie Ihre Phantasie und die Phantasie Ihrer Kinder! Versuchen Sie das Beste aus der Situation zu machen und bleiben Sie gesund.

Hilfreiche Links & weiterführende Informationen

Land NRW zum Thema Corona Virus

Homepage des Robert Koch Institut

Homepage des Kreis Wesel

Homepage der Stadt Dinslaken

Homepage des Gesundheitsamts Wesel

NRZ-Artikel zum Thema Besuchszeiten in Krankenhäusern

Täglicher Youtube-Podcast mit Virologe Christian Drosten

Weitere Informationen:

Sammlung von guten Internetseiten & Apps für Kinder

Homeoffice Guide

Seiten für (meist) jüngere Kinder zu den Themen:

Informationen zum Verhalten im Internet

Lesen

Deutsch / Sachunterricht / Kunst / Musik

Deutsch, Mathematik, Sachunterricht

Sachunterricht

Sachunterricht, Spiele, Basteln und Rezepte

Experimentieren mit Kindern

Programmieren für kleine Kinder

Kunst

Kunst und Basteln

Musik

Sport und Spiel

Sport und Spiel für drinnen

Wichtige Telefonnummern

Thema Corona Virus:

Ärztlicher Notdienst:                                  

116 117

Corona Hotline Kreis Wesel:                        

0281 / 207 40 60

Corona Virus Bürgertelefon (Land NRW):  

0211 / 9119-1001

Sonstige Bereiche:

Service-Hotline Agentur für Arbeit:            

0800 / 45 55 500

Jugendamt Dinslaken (über Stadthaus):    

02064 / 660

Drogenberatung Dinslaken:                        

02064 / 43 47 10

Sozialberatung Schwangerschaft:               

0 20 64 / 4347 – 40, 4347 – 41, 4347 – 42 oder 4347 – 43

Sucht- und Drogenhotline:                          

01805 / 31 30 31

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen:             

0800 / 0 116 016

Kinder- und Jugendtelefon:                         

0800 / 111 0 333

Telefonseelsorge:                                         

0800 / 111 0 111 oder 0800 / 111 0 222

JUPS:                                                              

0177 / 78 37 142

Café Komm:                                                  

02064 / 60 64 920

Wunderfinder:                                             

0152 / 14 59 74 59

Quartiersmanagement Lohberg:               

0178 / 88 63 521 oder 0178 / 82 16 771

Nachbarschaftshilfe und Einkaufservice:

Einkaufservice Messdiener Dinslaken:       

0163 / 15 10 884

erreichen Sie täglich (auch Sonntags) von 11:00 bis 14:00 Uhr (nur Risikogruppen u.Ä.) 

Nachbarschaftshilfe Fridays For Future:    

02064 / 46 57 60

Nachbarschaftshilfe Dinslaken:                   

0174 / 44 85 086

Frau Dani Hochstein