Seite wählen

Das Quartiersmanagement Lohberg, eine Kooperation des Forum Lohberg und des Diakonischen Werkes Dinslaken hat Kinder und Jugendliche zum Schnupperkurs eingeladen. Angeleitet wurde der Kurs vom Comiczeichner und Illustrator Gianni Düx.

Zunächst ein klein wenig Theorie

„Es soll hier nicht sein, wie in der Schule“, das war Gianni ganz wichtig, als er mit dem kurzen Theorieblock begonnen hat. Kurz und knackig wurden die wichtigsten Grundlagen gemeinsam erarbeitet. Vorkenntnisse waren nicht notwendig. Obwohl es nicht wie in der Schule sein sollte, schrieben alle fleißig und interessiert mit. Der eher trockene Teil war in nicht mal einer halben Stunde abgefrühstückt. Der ganze Tisch war bereits ausgelegt mit den verschiedensten Stiften: vom Fineliner, über Pinselstifte, und Aquarellfarbe. Aber auch den klassischen Bleistift konnte man dort finden.

Ran an die Geschichte!

Gianni hatte zwei Geschichtsentwürfe vorbereitet, die er den Teilnehmenden vortrug und die anschließend, Schritt für Schritt in einen Comic, in einzelne, so genannte „Panels“, zeichnerisch dargestellt werden sollten. Einstimmig entschied man sich für die Geschichte mit dem Schlüssel, der in eine Türe passte, hinter der sich ein gefräßiges Monster versteckte. Nun hatte jeder die Möglichkeit einen Beitrag zum Comic zu leisten, denn die erste Übung bestand darin, dass jede/r ein Element aus dem Comic zu Papier bringt und zwar passend zum Anfangsbuchstaben seines Namens. Dabei waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt: „Es gibt kein Richtig oder Falsch“, betonte Gianni. Und dann ging es auch schon los. Jeder suchte sich einen Stift und probierte sich aus. Am Ende dieser ersten Übung fanden sich die unterschiedlichsten Dinge auf dem Zeichenpapier wieder: ein T-Rex, ein Apfel, ein Rind, eine Katze. Gemeinsam entschied sich die Gruppe für die Anzahl der Panels, die notwendig sind, um diese Geschichte in Comicform zu erzählen.

Ausbruch des kreativen Chaos

In Windeseile war der ganze Tisch voller Stifte und Blätter. Irgendwo dazwischen: Kekse, Süßigkeiten und Getränkebecher. Alle waren vertieft in ihre Zeichnungen. Gianni gab Tipps zur Umsetzung und jede Menge künstlerische Freiheit. Alles durfte ausprobiert werden: sowohl die Materialien als auch die vielen, fantasievollen Ideen.

Feedback vom Profi

Zum Ende hatten alle Teilnehmenden die Möglichkeit ein Feedback von Gianni zu bekommen. Fast alle nahmen dieses Angebot an. Er ging auf die individuellen Stile ein und gab Tipps zur Umsetzung. Hierbei brauchte niemand fürchten kein Talent attestiert zu bekommen. Gianni bewies einen ausgezeichneten Blick für die Potenziale, die in allen Bildern zu sehen waren.

Feedback vom Profi

Lust auf mehr – Fortsetzung folgt!

Der Schnupperkurs war ein voller Erfolg und die meisten Teilnehmenden wünschen sich eine Fortsetzung und äußerten bereits konkrete Wünsche zu den Themen, die behandelt werden sollen. Gianni und die beiden Quartiersmanager werden sich in den kommenden Wochen treffen, um eine Fortsetzung zu besprechen – wir halten euch auf dem Laufenden!

Pin It on Pinterest

Share This